Folgen des MDMA- und Ecstasykonsums in der Schweiz: Kennzahlen - Zahlen und Fakten - suchtschweiz.ch

Folgen des MDMA- und Ecstasykonsums: Kennzahlen

<div class="pop_download " onclick="show(dload1);" style="padding-bottom:13px;"><a>Download</a>
						<ul class="pop_download_list">
							<li><a href="https://zahlen-fakten.suchtschweiz.ch/download/144-108050095116049?1585137111" class="track small">Standard (.png)</a></li>
							<li><a href="https://zahlen-fakten.suchtschweiz.ch/download/144-108050095116050?1585137111" class="track full">Gross</a></li>
							</ul>
						</div> <div class="pop_download " onclick="show(dload2);" style="padding-bottom:13px;"><a>Download</a>
						<ul class="pop_download_list">
							<li><a href="https://zahlen-fakten.suchtschweiz.ch/download/145-108050095116049?1585137111" class="track small">Standard (.png)</a></li>
							<li><a href="https://zahlen-fakten.suchtschweiz.ch/download/145-108050095116050?1585137111" class="track full">Gross</a></li>
							</ul>
						</div>

 


0.2% der in der spezialisierten Suchthilfe in der Schweiz zur Behandlung zugelassenen Personen werden wegen eines Hauptproblems mit MDMA oder Ecstasy aufgenommen (Daten von 2018).
 

Es wurden 1'146 Verzeigungen infolge von MDMA- oder Ecstasykonsum registriert. Dies entspricht 2.4% aller Verzeigungen im Zusammenhang mit illegalen Substanzen (Daten von 2018).
 

Referenzen

Bundesamt für Statistik (BFS) (2019). Polizeiliche Kriminalstatistik: Betäubungsmittelgesetz (BetmG): Strafbarer Konsum nach Substanz und Verteilung der konsumierten Substanzen. External Link

Maffli, E., Eichenberger, Y., Delgrande Jordan, M., Labhart, F., Gmel, G., Kretschmann, A. (2020). act-info Jahresbericht 2018: Suchtberatung und Suchtbehandlung in der Schweiz: Ergebnisse des Monitoringsystems. Bern: Bundesamt für Gesundheit (BAG). .pdf Dokument

Top
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print