Behandlung wegen Amphetamin- und Methamphetaminkonsums in der Schweiz - Zahlen und Fakten - suchtschweiz.ch

Behandlung wegen Amphetamin- und Methamphetaminkonsums

Der Anteil der Personen, die bei Behandlungseintritt Amphetamine als Hauptproblem angegeben haben, hat im Zeitraum von 2004 bis 2017 etwas zugenommen, liegt aber insgesamt auf einem relativ tiefen Niveau. Daten zu den Eintritten mit einem Hauptproblem mit Methamphetamin liegen erst seit 2013 vor. Sie liegen ebenfalls auf tiefem Niveau.

Referenzen

Maffli, E., Astudillo, M., Delgrande Jordan, M., Labhart, F., Gmel, G., Wicki, M., Schaaf, S. (2019). act-info Jahresbericht 2017: Suchtberatung und Suchtbehandlung in der Schweiz: Ergebnisse des Monitoringsystems. Bern: Bundesamt für Gesundheit (BAG). .pdf Dokument

Top
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print