Folgen

Im Jahr 2016 ereigneten sich insgesamt 130 Unfälle mit Personenschaden unter dem möglichen Einfluss von Medikamenten. Etwas mehr als die Hälfte ereigneten sich ohne zusätzlichen Einfluss von anderen Substanzen. Die Anzahl der Unfälle mit angenommenem Einfluss von Medikamenten stieg seit 1992 an und hat sich in den letzten 20 Jahren etwa verdoppelt. Da nicht systematisch nach dem Vorhandensein von Medikamenten bei Unfällen gesucht wird, dürfte die Dunkelziffer deutlich höher liegen.
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print